Ehrliches Feedback?

Wie wirken wir als Führungskraft auf unsere Mitarbeiter und Kollegen? Wie gehen wir mit abweichenden Meinungen um? Wie glaubwürdig kommunizieren wir?

Kaum einer wird uns darauf eine ehrliche Antwort geben. Erkennen wir den Effekt unseres Verhaltens, ist es meist schon zu spät: Der Mitarbeiter hat gekündigt, eine Partnerschaft ist zerstört oder ein Geschäft kam aus unerfindlichen Gründen nicht zustande.

Denn wer hat den Mut, seiner Vorgesetzten – auch auf ihre Frage hin – eine ehrliche Antwort zu geben? Wenige! Das Resultat sind Jasager: je höher die Hierarchie, desto ausgeprägter.

Ehrliches Feedback auf das Verhalten einer Führungskraft ist aus unterschiedlichen Gründen sehr selten. Doch Feedback ist wertvoll und wichtig für die persönliche Weiterentwicklung. Lassen wir dies erst einmal so stehen.

Stellen wir uns nun die Frage, ob wir als Führungskraft überhaupt den Mut und die Größe haben, ehrliches Feedback aufzunehmen – ohne den Überbringer der Nachricht, selbst wenn wir ihn explizit darum gebeten haben, nicht gleich negativ zu bewerten? Auch dies können die Wenigsten. Fällt das Feedback dann vielleicht auch noch negativ aus, vermuten wir gegebenenfalls sogar eine Intrige oder zumindest eine Hidden Agenda. Hier geht es also um die Frage, wie man mit abweichenden Meinungen – insbesondere, wenn sie das eigene Verhalten betreffen – umgeht.

Beide Problematiken machen es der Führungskraft schwer, aus dem für die Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung so wichtigen Tool, dem Feedback, zu lernen.

Im Coaching mit Pferden löst sich die Frage des wertfreien Feedbacks von alleine. Pferde spiegeln unser Verhalten 1:1 und sehen uns so wie wir sind – ungeschminkt. Sie zeigen uns ganz klar, wie wir auf sie und damit auf Andere wirken – und das wertfrei. So können wir Feedback annehmen, ohne uns persönlich getroffen zu fühlen. Dies geschieht in kleinen Gruppen, in einem geschützten Rahmen.

Es gibt noch einen weiteren großen Vorteil beim Coaching mit Pferden und Ponys. Da Pferde im Hier und Jetzt leben reagieren sie unmittelbar auf Verhalten – also auch auf jede kleinste Verhaltensänderung – ohne zu überlegen und einen Zusammenhang zum vorherigen Handeln zu ziehen. Das heißt für uns, dass wir mit kleinsten Änderungen in unserem Verhalten experimentieren und deren Wirkung beobachten können.

So gehen wir mit neuen Erfahrungen und der Erkenntnis, was geklappt und nicht geklappt hat, in unseren Berufsalltag oder in unser Privatleben zurück.

Den Transfer in den Alltag vollziehen wir nach jeder praktischen Übung. Die Arbeit mit Lebewesen und damit mit reaktiven Gegenüber setzen Erkenntnisse und Impulse frei, die sich tief verankern und sich auch später leichter erinnern und verfestigen lassen.

Lassen Sie sich doch auch einmal auf das Abenteuer ein: Lassen Sie sich vom neutralen und ehrlichen Coaching-Partner Pferd/Pony Feedback geben.

Mehr Informationen zu unseren offenen Coachings und Einzel-Coachings mit Pferden finden Sie unter www.fuehrungskraft-coaching.de oder rufen Sie uns an unter 06106 / 26 99 072.